LF 16 - TS

( LöschgruppenFahrzeug )
Florian Wahlsburg 156/45

Ein LF 16 ist ein Löschgruppenfahrzeug mit einer Nennpumpenleistung von 1600 Litern Löschwasser pro Minute bei 8 Bar. Die Abkürzung „TS“ steht für eine Tragkraftspritze als Zusatzbeladung. Die TS bietet uns die Möglichkeit z.B. aus der Weser Löschwasser zu entnehmen und das Fahrzeug mit der Ausrüstung mit zur Einsatzstelle zu nehmen. Bei der Förderung über große Entfernungen oder wenn große Höhenunterschiede zu bewältigen sind kann die Vorbaupumpe des Löschfahrzeugs noch zusätzlich in die Leitung eingekuppelt werden. Damit sind wir in der Lage zu allen Gebäuden in Wahlsburg Löschwasser zu fördern.
Unser LF wurde seinerzeit vom Land Hessen für den Katastrophenschutz beschafft. Die Beladung ist für Brandbekämpfung, Lösch– und Trinkwasserförderung ausgelegt.

4 Atemschutzgeräte, Reserveflaschen, Verteiler, Äxte. Schlauchmaterial, zum Teil in Tragekörben für ein leichteres verlegen über Treppen. Verkehrsleitkegel, Motorsäge, Schnittschutzbekleidung, Werkzeug, Greifzug, Strahlrohre.

Technische Daten

Hersteller: Magirus-Deutz
Leistung: 129 kW
Hubraum: 8424ccm
Sitzplštze: 9
Gesamtgewicht: 11000 kg

Tragkraftspritze
( Motorbetriebene Pumpe ), Standrohr zur Wasser- entnahme aus den Unterflurhydranten in der Straße.

Tag der ersten Zulassung: 20.12.1976

Links: Schlauchanhänger mit 300m B-Schlauch, Standrohr, Unterflurhydrantenschlüssel, Verteiler und Wasserwerfer.

Rechts: B-Schlauchmaterial, 2 Druckbegrenzungsventile, 2 Verteiler, 2 Büffelwinden ( ähnlich einem sehr stabilen Wagenheber) zum anheben großer Lasten.